Podestplatz für Bad Essener Badmintonspielerin

Bei den offenen Stadtmeisterschaften in Münster ist Lena Tschernow zweite im Dameneinzel geworden. Nach Siegen in den ersten Spielen war am Sonntag früh abzusehen, dass das Turnier erfolgreich werden kann. In einer Begegnung musste sie sich gegen die spätere Siegerin geschlagen geben. Am Ende war die Freude über den zweiten Platz groß .

Marcel Zirk ist im Herreneinzel angetreten. Mit einem Sieg und zwei knappen Niederlagen war für ihn schon nach der Vorrunde  das Turnier beendet.

Bereits am Samstag fanden die Mixed- und Doppelwettkämpfe statt. Svenja Krüwel und Marcel Zirk haben es mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage ins Viertelfinale des C-Felds geschafft. Nach einer Niederlage im ersten Satz haben sie sich im zweiten Satz zurück ins Spiel gekämpft und den Satz für sich entschieden. Im entscheidenden dritten Satz reichte es leider nicht und sie sind gegen die späteren Sieger ausgeschieden. Lena Tschernow ist mit ihrem Mitspieler Mirko Malenke vom TSV Widukindland  eine Klasse höher im B-Feld gestartet. Das erste Vorrundenspiel haben sie gewonnen. Nach zwei Niederlagen in den weiteren Gruppenspielen war in der Vorrunde Schluss.

Im Damendoppel sind Svenja Krüwel und Lena Tschernow ebenfalls im B-Feld angetreten. Nach zwei knappen Niederlagen und einem Sieg reichte es nicht um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Stefan Nier und Marcel Zirk sind im Herrendoppel ebenfalls mit zwei Niederlagen und einem Sieg in der Gruppenphase ausgeschieden.

Lena Tschernow schaffte es in Münster auf das Podest